Soforthilfe für Dresdner Kleinstunternehmen, Selbstständige und Freiberufler

Soforthilfe für Dresdner Kleinstunternehmen, Selbstständige und Freiberufler

Die Stadt Dresden unterstützt Kleinstunternehmen, hauptberuflich Selbstständige und Freiberufler mit einer schnellen finanziellen Soforthilfe. „In der Stadtratssitzung am 29.03.2020 haben wir 5.000.000 Euro zur Verfügung gestellt, um Liquiditätsengpässe abzumildern“, sagt CDU-Stadtrat Steffen Kaden. Die Soforthilfe beträgt je berechtigtem Zuwendungsempfänger 1.000,- Euro. Die Förderung ist branchenoffen angelegt und für betriebliche Zwecke einzusetzen. Sie richtet sich an Kleinstunternehmen (KU im Sinne der EU-Vorschriften). Als Kleinstunternehmen gelten Unternehmen, die weniger als 10 Mitarbeiter und einen Jahresumsatz oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 2 Mio. Euro haben. Es ist maximal ein Antrag pro Kleinstunternehmen gestattet.

In der Stadtratssitzung am 29.03.2020 haben wir 5.000.000 Euro zur Verfügung gestellt, um Liquiditätsengpässe abzumildern

CDU-Stadtrat Steffen Kaden

Wie läuft das Verfahren?

Die Förderung erfolgt auf Antrag mit der dem Nachweis der Betroffenheit. Der jeweilige Antrag ist ausschließlich per Post oder Fax einzureichen, alternativ kann er auch händisch in die Briefkästen der Stadtverwaltung Dresden eingeworfen werden.

Hier geht es zum Antrag für die Soforthilfe für Dresdner Kleinstunternehmen, Selbstständige und Freiberufler https://www.dresden.de/de/wirtschaft/wirtschaftsservice/soforthilfe-corona.php

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.